Meine Sendungen

Fribos Dachboden / 5. April 2011

Fribo versteht die Welt nicht mehr. Warum machen sich Menschen gegenseitig fertig und das Leben schwer? Ob Julian ihm weiterhelfen kann?

Fribos Dachboden / 24. März 2011

Reptilien sind spannend, findet Gabi. Sie hat sich mit Uwe im Reptilium getroffen und entdeckt mit ihm gemeinsam Schlangen, Leguane, Schildkröten, Krokodile, Spinnen und noch mehr Tiere. Was fressen sie und wo ist ihre Heimat? Manche von ihnen sind sogar vom Aussterben bedroht.

Fribos Dachboden / 24. März 2011

Gabi besucht einen Island-Pferdehof und findet heraus, was Pferde fressen und wie sie richtig gebürstet werden. Außerdem beobachtet sie einen Hufschmied bei der Arbeit, lässt sich von Björn die besonderen Gangarten der Island-Pferde erklären und entdeckt auch sonst allerlei Interessantes.

Fribos Dachboden / 24. März 2011

Vögel beobachten macht Spaß! Ganz leicht geht das an einer Futterstelle im eigenen Garten. Gabi fragt in dieser Sendung nach, was man dabei alles beachten muss und was Vögel gerne fressen.

Fribos Dachboden / 8. Februar 2011

Mutigsein ist gar nicht so einfach. Findet zumindest Julian. Fribo ist da anderer Meinung, denn: Wovor sollte er Angst haben? Ob er Julian überzeugen kann?

Fribos Dachboden / 3. Februar 2011

Was könnte man nicht alles mit einer Million machen? Fribo träumt vor sich hin, merkt aber bald: Man braucht keine Million um glücklich zu sein. Es gibt etwas viel Besseres!

Fribos Dachboden / 13. Januar 2011

Umziehen macht Spaß? Fribo schon! Julian ist da anderer Meinung. Und dann beginnen beide auch noch, in alten Fotos zu graben. Überraschungen sind garantiert!

Fribos Dachboden / 13. Januar 2011

Was ist denn ein Knabberwürfel? Für Fribo ist der Knabberwürfel sehr, sehr wichtig. Dumm nur, dass Julian ihn weggeworfen hat. Fribo ist deswegen beleidigt - vermisst er doch seinen Knabberwürfel soooooo sehr. Was wird Julian einfallen, damit sich die beiden wieder vertragen?

Fribos Dachboden / 9. Dezember 2010

Fribo bekommt heute Post von Wilma aus der Fantasiefabrik. Aber wie soll er das Paket nur aufbekommen? Wie gut, dass er einen Freund hat, der ihm dabei hilft.